Künstlerkinder machen eine Show

Sommerferienprojekt 2007 mit fünf Werkstätten

Sommerferienprojekt mit Musifratz in der Matthias Claudius Schule. 36 Kinder machen mit.




 Ab 8:00 Uhr gibt es ein offenes Spielangebot mit Jojo und Dominik.

Um 9:30 Uhr beginnen die Werkstätten. Doch bevor die Arbeit in den Gruppen beginnt, singen die Kinder mit Trommelbegleitung von Alegra und Annette noch ein Lied. 

 Endlich! Die kreative Arbeit in den Werkstätten fängt an. Keine Frage, wer so gern mit weißen Mäusen spielt wie Theresa, ist bei den Clowns genau richtig.

Eine wichtige Übung für Clowns: Entspannen und tief durchatmen. Diese Gruppe wird von Ulrike geleitet. 

 Die humorvollen Clownsnummern wirken durch die entsprechenden Kostüme und den roten Clownsnasen noch lustiger.

In der Videogruppe, geleitet von Sersch und Rudolf, enführen Professor Fibbs und seine gemeinen Helfer die kleine Antonia. 

 Der Film ist in schwarz-weiß und ohne Sprache gedreht, wie in vergangenen Stummfilmtagen. Die Szenen wirken dadurch ziemlich gruselig. Aber am Ende geht alles gut aus und die Kinder können Antonia befreien.

Für die Tanztheaterkinder hat Gabi einen Haufen bunter Tücher mitgebracht. 

 Verkleidet mit den glitzernden Tüchern tauchen die Kinder in eine märchenhafte Geschichte ein.

"Vorgang auf für die Akrobaten", meint David 

 Um eine abwechselungsreiche Akrobatenshow auf die Bühne zu bringen, müssen die Kinder mit ihrer Leiterin Annette einen genauen Ablauf planen.

"Die unglaublichen Sieben" bei den Proben. Jedes Akrobatenkind muss eine bestimmte Position einennehmen, so dass wunderschöne Choreographien entstehen.  

 Christiane wirft schon mal den CD-Player an. Musik spielt in ihrer Theaterarbeit eine wichtige Rolle.

In dem verrückten Theaterstück, dass in einem Schminksalon spielt, wirken ganz unterschiedliche Charaktere mit: Königin, Dieb, Fußballspielerin, Modell, Hexe und Frisöse.  

 In wenigen Minuten beginnt die Abschlussvorführung. Wie alle anderen Künstlerkinder hat Zoe ganz schön Lampenfieber. "Mal sehen, wieviele Zuschauer gekommen sind" denkt sie und wirft einen Blick in den Saal.

Oh Mann! Da sitzen mindestens hundert Leute, die sich die tolle Kindershow nicht entgehen lassen wollen. 

 Moderiert wird die Show diesmal von Sina, Raika und Paula.

Damit die Moderatorinnen nichts vergessen, haben sie sich auf Karteikarten Stichworte für ihre Ansagen notiert. 

 Bei soviel Vorbereitung und intensiven Proben kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Und in der Tat: Die Show wird ein großer Erfolg. Der letzte Höhepunkt: Alle Künstlerkinder kommen noch einmal auf die Bühne und singen zum Abschied das Lied "Tschüss ihr Leute, das wars für heute!"


zurück
 
 
 
 


produced by interface medien