Gro�e Filmkulissen

M�rchenfilm

Der neue Musifratzfilm ist fertig, ein Märchen nach den Brüdern Grimm. Er ist in der Osterferienprojektwoche an der Hermannschule gedreht worden. Zwanzig tolle Kinder haben mitgemacht.




 Eine spannende Szene aus dem Film: Noch ahnt der schlummernde Teufel nicht, dass ihm die Großmutter gleich das erste seiner drei goldenen Haare ausziehen wird.

Alle Szenen sind im "Studio", in der Aula der Hermannschule gedreht worden.  

 Die Filmkulissen haben die Kinder selber gemalt. Das war eine Schweinearbeit, die aber viel Spaß gemacht hat.

Weil die Filmkulissen sehr groß sein müssen, malen die Kinder meist zu viert oder fünft an einem Baum oder einem Haus. 

 So sehen die Bilder im Film aus, wie hier in der Szene an der Mühle mit den Eltern und den Stiefeltern von Felix.

Die Räuberhütte ist ein bisschen klein geraten. 

 Dafür bietet die Hütte innen genug Platz für 4 Räuber und den schlafenden Felix.

Es ist übrigens die gleiche Stelle im "Studio" wie vorher. Die Bäume und die Hütte sind weggenommen worden und gegen ein Fenster sowie einen echten Tisch ausgetauscht worden.

Bei den Dreharbeiten ist immer was los. Rudi, der Kameramann, gibt dem Hauptdarsteller noch etwas in die Hand, bevor die Aufnahme beginnt. Rechts im Bild: Der gemeine König.  

 In dieser Szene will der König wissen, warum Felix die Prinzessin geheiratet hat. Eigentlich wollte der König nämlich, dass Felix umgebracht wird.

Für den Schloss-Saal, in dem diese Szene spielt, haben die Kinder zwei Fenster und einen imposanten Kronenleuchter gemalt.

Vor so einer schmucken Kulisse können die Filmstars tolle Tanzszenen aufs Parkett legen! 

 In dem kleinen Videomonitor sieht die Szene echt lustig aus.

Übrigens, geleitet wurde das Projekt von:

Rudolf Gier-Seibert und Sylvia Brähler: Film
Claudia Seibert und Stefan Laspeyres: Malerei
Magdalena Tautz: Pädagogische Betreuung
Gabi Kaudewitz und Rudolf Gier-Seibert: Konzeption und Drehbuch

In manchen Punkten weicht der Musifratzfilm von der originalen Märchenversion ab. Felix und die Großmutter werden vom Teufel erwischt und sollen im Feuer gebraten werden. Bei den Brüdern Grimm bleibt Felix diese Tortur erspart. 

 Wer wissen will, ob und wie Felix gerettet werden kann, sollte sich die Kinopremiere im Cinema am 12. Juli nicht entgehen lassen.

Oder zumindest die DVD bestellen (7 € inklusive Versand).


zurück
 
 
 
 


produced by interface medien